Der Bindeballe-Weg - Regionalroute 36

Der Bindeballe-Weg ist ein attraktiver Rad- und Wanderweg durch das naturschöne Tal Vejle Ådal. 36 km verläuft er nahezu autofrei durch flaches Gelände von Vejle bis nach Bindeballe und weiter nach Billund. Die Strecke von Vejle nach Bindeballe folgt der ehemaligen Trasse der Vandel-Bahn. Hier verschmelzen Naturerlebnis und Geschichte zu einer Einheit, nehmen Sie sich also Zeit für Pausen unterwegs.

Beschilderung und Karte
Der Bindeballe-Weg ist als Regionalroute 36 ausgeschildert. Route für GPS herunterladen

Sehenswürdigkeiten (von Ost nach West):
Vejle ist eine moderne, gemütliche und kulturell interessante Stadt. Zu den Highlights gehören die stimmungsvolle Fußgängerzone, die einmalige Hafenpromenade, die Skt. Nicolai Kirche aus dem 13. Jh., das Kunstmuseum, das Science Museum und das Kulturmuseum. 

Auf einer ehemaligen Wallanlage in der Nähe des Wasserlaufs Vejle Å liegt das Gut Haraldskær von 1434, das heute ein Hotel ist. Die aus Travertin gebaute Kirche von Skibet weist ein Schiff und einen Chor in romanischem Stil auf. Den Chor schmücken Fresken aus dem 13. Jh.

Die Höhenzüge von Vork Bakker, die ein bisschen an die Alpen erinnern, präsentieren sich mit hügeliger Landschaft, engen Schluchten, Wäldern, Seen und Feldern.

Vingsted bietet ein schönes Naherholungsgebiet u. a. mit einem Unterwasser-Beobachtungskasten, in dem man das Leben im Wasserlauf studieren kann. Der Vingsted See gehört zu den interessantesten „Waffenopfermooren“ aus der Eisenzeit. Im nahegelegenen Eisenzeitmuseum hat man Höfe aus jener Zeit rekonstruiert.

Die interessante Geschichte über Harald Blauzahns Brücke über das Tal Vejle Ådal wird im Bahnhof Ravning vermittelt. Der Verlauf der Brücke ist im Gelände zu erkennen. 

In der ehemaligen Kiesgrube von Tørskind befindet sich eine Sammlung großer Landschaftsskulpturen aus Holz, Stein und Metall – Werke der Bildhauer Robert Jacobsen und Jean Clareboudt.

Runkenbjerg ist ein langer, schmaler Höhenzug mit herrlichem Blick über die Landschaft.

Der Bahnhof und der historische Kaufmannsladen Bindeballe Købmandsgård entstanden im Zuge des Baus der Vandel-Bahn, die von 1897 bis 1957 verkehrte. Heute erfährt man im ehemaligen Bahnhof mehr über die Eisenbahngeschichte, während der Kaufmannsladen auch als Museum fungiert.

Das Waldgebiet Frederikshåb Plantage bildet eine seltene Landschaft mit weißen Sanddünen, heidebewachsenen Hügeln, Seen und Nadelwald.

Der Naturraum Kirstinelyst ist ein lebendiges Erlebniszentrum und gleichzeitig Tor zur Randbøl Heide, der größten Binnenheide Dänemarks, die von weiten Ebenen, Sanddünen und windumtosten Heidearealen dominiert wird.

Ein kurzer Teil der Route folgt nun dem stark befahrenen Koldingvej, doch nach 700 m ist man zurück auf dem Weg, der bald durch schöne Natur den Wasserlauf Billund Bæk entlang und durch die Naturgebiete südlich von Billund führt, bevor es nach Billund mit den großen Attraktionen LEGOLAND® und Lalandia geht.

Aktualisiert von

VisitVejle visitvejle@vejle.dk
 

Kontakt

Adresse

Bindeballestien
7183 Randbøl

Fakten

  • Faciliteter

    • Strecke (Vejle - Bindeballe - Billund)
    • Markierten Radweg
    • Länge in km. (36)
  • Typ

    • Radfahren
    • Spaziergänge

Finden Sie Ihre Route

Finden Sie den Weg zu diesem Ziel

Von

Anreise

  • Hier Geokoordinaten ansehen

    Longitude : 9.347589612
    Latitude : 55.674849966