Fårup See

Das obere Grejstal südlich von Jelling mit dem Fårup See, zahlreichen Quellen, ausgedehnten Wäldern und offenen Weideflächen bildet den Rahmen für eine interessante Landschaft mit vielfältiger Natur. Der Fårup See ist einer der tiefsten Seen des Gebiets.

Der größte Teil des Wassers stammt aus Quellen im und um den See. Der Wasserlauf Grejs Å entspringt in den zahlreichen Quellen im und um den Fårup See, seine kräftige Strömung wurde im Laufe der Geschichte von mindestens 15 Wassermühlen genutzt.  

Am See kann man häufig Haubentaucher und Brandgänse beobachten, mit etwas Glück sogar Eisvögel oder Fischadler.  

Einen Teil des Sommers liegt das eindrucksvolle Wikingerschiff „Jelling Orm“ auf dem See – das 15 m lange und 3 m breite Schiff wurde in den 1980er Jahren von zahlreichen Freiwilligen aus dem alten Wikingerort Jelling gebaut.  

Am Ostufer des Sees kann man Tret- und Ruderboote mieten, außerdem gibt es einen Kiosk und gute Angelmöglichkeiten. Eigene Boote sind auf dem See nicht erlaubt.  

Ein Campingplatz und ein Gasthof mit Übernachtungsmöglichkeiten sind ebenfalls in der Gegend vorhanden. Auf markierten Spazierwegen kann man das Gebiet am Fårup See erkunden.  

Der Ochsenweg, eine Wanderroute, führt ebenfalls durch das Gebiet wie auch die regionalen Fahrradrouten Nr. 34 und 35. 

Im Waldgebiet Jelling Skov liegt der Freilichthof Abrahamsens Gård mit Parkplatz, Tischen und Bänken, WC und offenem Picknickplatz.

Aktualisiert von

VisitVejle visitvejle@vejle.dk
 

Kontakt

Adresse

Fårup Sø
7300 Jelling

Fakten

  • Einrichtungen

    • Parkplatz für Busse
    • Markierte Routen
    • Kiosk
    • Tische und Bänke
    • Restaurant/Café
  • Typ

    • Wald
    • Wiese
    • See

Finden Sie Ihre Route

Finden Sie den Weg zu diesem Ziel

Von

Anreise

  • Hier Geokoordinaten ansehen

    Longitude : 9.414815
    Latitude : 55.737284

Teilen Sie diese Seite