Vejle Ådal

Egtved liegt im Tal Vejle Ådal, das auch Dänemarks Naturpark genannt wird. Es ist das größte Urstromtal der Region und bietet phantastische Natureindrücke und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten.

Dazu gehören das alte Handelshaus und Kaufmannsmuseum Bindeballe Købmandsgård, das Randbøldal-Museum u.a. mit Wasserexperimentarium, der Frederikshåb Mühlenpark, das bronzezeitliche Grab des Egtved-Mädchens, die Ravning-Brücke aus der Wikingerzeit, Robert Jacobsens und Jean Clareboudts eindrucksvolle Skulpturen in der ehemaligen Kiesgrube Tørskind Grusgrav, die Hügel von Vork Bakker sowie die Randbøl Heide und das Gehölz Frederikshåb Plantage. Vom Runkenbjerg aus hat man einen phantastischen Blick auf das Tal.

Im Vejle Ådal gibt es viele Wander- und Radwege. Am bekanntesten ist der Bindeballe-Weg – er folgt der Trasse der stillgelegten Eisenbahnstrecke Vandel-Bahn von Vejle bis nach Bindeballe am Ochsenweg.

Besuchen Sie auch die alte Barockkirche in Nørup und die Gegend um Schloss und See Engelsholm.

Im Vejle Ådal findet man mehrere gute Restaurants und Übernachtungs-möglichkeiten.

Die Geschichte Egtveds
Die Geschichte von Egtved ist vor allem mit dem Bau der Schmalspurbahn Kolding-Egtved verbunden, die von 1898 bis 1930 in Betrieb war. Das kleine Dorf entwickelte sich schnell zu einem größeren Bahnhofsort. Das Museum Højvang vermittelt die Geschichte der Gegend. Gute Einkaufsmöglichkeiten.

Aktualisiert von

VisitVejle visitvejle@vejle.dk
 

Kontakt

Adresse

Egtved
6040 Egtved

Finden Sie Ihre Route

Finden Sie den Weg zu diesem Ziel

Von

Anreise

  • Hier Geokoordinaten ansehen

    Longitude : 9.312292
    Latitude : 55.617559

Teilen Sie diese Seite