Skt. Norberts Kirche

Die Skt. Norberts Kirche ist die katholische Kirche von Vejle in zentraler Lage neben der gleichnamigen Schule. Die Kirche wurde 1922-1924 im neogotischen Stil errichtet.

Der Pfarrhof ist in das Gebäude integriert. Dem Architekten F. Wipfler aus Odense ist es gelungen, sämtliche Elemente des Gebäudes zu einer harmonischen Einheit zu verbinden. Die Hostien werden an der Rückwand des Chores aufbewahrt. Die Tür des Tabernakels ist ein Keramikmosaik, das vom ehemaligen Pfarrer Willem Wuyts angefertigt wurde. Die kleine rote Lampe leuchtet, wenn sich der Leib Christi im Tabernakel befindet.

Kirchenbänke, Türen, Beichtstuhl und Altar wurden vom belgischen Holzschnitzer Goeteyne aus Slawonischer Eiche geschnitzt. Den Altar schmücken sechs Reliefs, vier Evangelistensymbole und zwei Christussymbole.

Das alte, antike Taufbecken aus marmorartigem Kalkstein ruht auf einem viereckigen Granitpfeiler.

Die beiden Figuren, die Jungfrau Maria mit dem Kind auf der linken und Jesus als guter Hirte auf der rechten Seite des Chors, wurden im bayrischen Oberammergau aus Holz geschnitzt.

Die 14 Kreuzwegstationen (1992) sind Gemälde des Malers und Jesuitenpaters Adolf Meister aus Århus.

Die pneumatische Orgel mit elf Stimmen, zwei Manualen und Pedal wurde 1939 von der Firma Marcussen & Søn in Aabenraa gebaut.

Die Glasmalereien in sechs Kirchenfenstern wurden vom Maler Nis Schmidt angefertigt: vier Spitzbogenfenster im Chor (1974), ein rundes Fenster (1987) hinter der Orgel und ein Spitzbogenfenster in der ehemaligen Taufkapelle (2002). Hier sind auch ein Kruzifix und eine Skulptur des Hl. Norberts, des Schutzheiligen der Kirche, zu sehen. Beide wurden anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Gemeinde im Jahre 2004 von Nis Schmidt entworfen und aus grün patinierter Bronze angefertigt.